AKTUELLES >> Selbstbestimmte ambulant betreute Seniorenwohngemeinschaften

Selbstbestimmte ambulant betreute

Seniorenwohngemeinschaften

 

Diese neuen Wohnformen im Alter werden immer beliebter. „Alltag“ und „Gemeinschaft“ sind für die meisten Menschen selbstverständlich, bekommen für ältere pflege-bedürftige Menschen jedoch eine neue besondere Bedeutung, je weniger sie die Möglichkeit haben daran teilzuhaben.

 

Mehrere Senioren bilden in einem angemieteten Haus oder Wohnung eine Gemeinschaft. Sie wohnen zusammen wie in einem „normalen Haushalt“ und leben dort selbstbestimmt. Die Selbstbestimmung der Mitbewohner sichert das Erleben von Alltag in der Gemeinschaft trotz Hilfe- und Pflegebedürftigkeit.

 

In der Regel wird ein Zimmer und die Benutzung sämtlicher Gemeinschaftsräume und -flächen gemietet. Je nach baulicher Gestaltung ist jedem Zimmer ein Bad zugeordnet, oder mehrere Mieter teilen sich eines der Bäder. Es gibt eine große offene Küche mit anschließenden Ess- und Wohnbereich.

 

Die Interessen und Bedürfnisse der Mieter sind Maßstab für das Handeln in dieser Wohnform. So bleibt ein selbstbestimmtes Wohnen auch bei erhöhtem Pflege- und Betreuungsaufwand soweit wie möglich erhalten und die Lebensqualität bleibt erhalten und wird gesichert. Für die Bedürfnisse an pflegerischer, hauswirtschaftlicher und betreuender Leistung der jeweiligen Mitbewohner wird ein Pflegedienst hinzugezogen. Dieser wird gemeinschaftlich gewählt. Anfallende Aufgaben im Haushalt werden von den Mitbewohnern gemeinsam organisiert und erbracht. Sie kommen sich gegenseitig zu Hilfe, werden darin und in der Gestaltung des Gruppenlebens von den Präsenzkräften unterstützt.

 

Der Vorteil einer Seniorenwohngemeinschaft besteht auch darin, dass Synergieeffekte genutzt werden können. Durch die gemeinsame Pflege und Betreuung mehrerer Mieter wird diese Wohnform bezahlbar. So wird in dieser „normalen Häuslichkeit“  im Rahmen der ambulanten Pflege die Versorgung der Mieter gesichert.

 

Darüber hinaus wirkt ein gemeinschaftliches Leben der Vereinsamung entgegen.

 

 

 

 

 

Aktuelles

 

05.03.2019

Karneval in der Tagespflege

„Je oller – je doller“: War mal wieder das Motto der Karnevalsfeier in der Tagespflege der SEKURA...

___________________

 

05.01.2019

15 jähriges Mitarbeiter- jubiläum in der Verwaltung

Mit einem Blumenstrauß und herzlichen Glück- wünschen von der Belegschaft wurde Frau Kißel für ihre...

___________________

 

16.12.2018

Kinderweih- nachtsfeier in der Tagespflege

Am 16.12.2018 veranstaltete die SEKURA GmbH eine Kinderweihnachtsfeier für die Kinder ihrer...

___________________

 

05.12.2018

15 jähriges Mitarbeiter- jubiläum in der Tagespflege

Am 01.12.2003 begann Elke Lübkemann ihre Tätigkeit als Reinigungs- kraft in der Tagespflege und ist ihr bis heute...

___________________

 

19.11.2018

Am 19. Oktober wurde in der SEKURA Tages- pflege ein zünftiges Oktoberfest gefeiert. Liebevoll wurden die...

___________________

 

06.08.2018

20 Jahre in einer Firma zu arbeiten ist heute keine Selbstverständ- lichkeit mehr. Sich in den 20 Jahren soweit zu...

___________________

 

21.06.2018

Die Gäste und die Mitarbeiter aus der SEKURA Tagespflege in Stolzenau, haben einen Ausflug in den Tierpark...

___________________

 

30.05.2018

Warum ich in einer Senioren-WG lebe?!

Frau Stegelmann und Frau Rabe sind Mieterinnen in der selbstbestimmten Senioren-WG...

___________________

 

01.04.2018

Ein Jahrzehnt bei der SEKURA

„Seitdem arbeitet Sie in der häuslichen Pflege und versorgt ihre Pflegekunden mit viel Engagement...

___________________