AKTUELLES >> 25-jähriges Firmenjubiläum der SEKURA

Leistungen

25-jähriges Firmenjubiläum der SEKURA

Aktuelles

 

Ein großes DANKESCHÖN an alle Kunden und ihre Angehörigen, unseren Partnern und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 

Die SEKURA Kranken- und Altenpflege GmbH begann ihre Tätigkeit vor 25 Jahren am 01.Oktober 1995 mit der häuslichen Krankenpflege. Sitz, Anlaufstelle und Büro war damals in der Loccumer Straße 39 in Leese. Gegründet wurde die GmbH durch 6  Gesellschafter, die von dem Konzept der Krankenschwester und Mitgesellschafterin Ramona Törper überzeugt waren. Dieses Konzept wurde von ihren pflegerischen und organisatorischen Erfahrungen geprägt, die sie als damalige Gemeindeschwester in Perleberg und als Krankenschwester in der Sozial- und Diakoniestation Rehburg-Loccum-Landesbergen sammeln konnte. Dank der großen Unterstützung durch die Gesellschafter konnte der Aufbau durch die Geschäftsführerin und damalige Pflegedienstleitung Ramona Törper beginnen. Der Grundstein für ein stetig wachsendes und gesundes Unternehmen war gelegt!

 

Von Beginn an stand Margrit Maaß, die stellvertretende Pflegedienstleitung und Krankenschwester, Frau Törper im Bereich der häusliche Kranken- und Altenpflege mehr als 20 Jahre zur Seite und genießt nun ihren wohlverdienten Ruhestand. Den Posten der stellvertretende Pflegedienstleitung übernahm Claudia Wehrenberg, sie ist gelernte Gesundheits- & Krankenpflegerin und fast 15 Jahren für die SEKURA tätig. Nach der erfolgreichen Qualifizierung zur Pflegedienstleitung, wurde Frau Wehrenberg das Zepter von Frau Törper übergeben und so übernahm sie die Verantwortung im Bereich der ambulanten Pflege.

 

Stellvertretend steht ihr Anke Kelkenberg zur Seite, sie ist eine erfahrene Mitarbeiterin und über 15 Jahre im Unternehmen. Unterstützung bei der Beratung von Pflegekunden, bekommt die Pflegedienstleitung von Bastian Szymanski, einem ausgebildeten Pflege- und Demenzberater nach dem Paragrafen 7a SGB XI.

 

Der Bereich der „Haushaltshilfe“ sowie der Haus- und Familienpflege entwickelte sich zeitgleich mit Beginn der Leistungserbringung in der häuslichen Pflege. Kathrin Reimers und Susanne Stroinski sorgten dafür, dass er ein fester Bestandteil des Leistungsangebots der SEKURA wurde. Dafür ein herzliches Dankeschön an diese langjährigen Mitarbeiterinnen. Inzwischen fand eine Neuausrichtung des Bereichs der „Haushaltshilfe“ statt und wandelte sich in die „Betreute Hauswirtschaft“ um. Das überarbeitete Konzept sieht nun die Aktivierung der Kunden vor. Bei der Verrichtung der hauswirtschaftlichen Tätigkeiten vor Ort, werden die Kunden soweit wie möglich mit einbezogen, um die Selbstständigkeit zu fördern und somit ihre Lebenszeit in den eigenen vier Wänden zu verlängern. Wie sagt ein altbekanntes Sprichwort so schön? „Wer rastet, der rostet!“

 

Am 01. Oktober 2000, wurde das Angebot der SEKURA durch die „Tagespflege“ und das „Betreute Wohnen“ erweitert. Beide Bereiche können nun auf eine 20-jährige Geschichte zurück blicken und feiern ebenfalls Jubiläum. Die Tagespflege konnte anfangs 10 Tagespflegegäste von Montag bis Freitag aufnehmen. 7 Jahre war diese die einzige im ganzen Landkreis Nienburg. Inzwischen werden dort 17 Tagespflegegäste von Montag bis Samstag den ganzen Tag über betreut.  Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Tagespflege vorübergehend schließen. Seit Anfang Juni konnte der Betrieb der Tagespflege, unter Berücksichtigung des Hygienekonzepts, wieder aufgenommen werden. Dies freute nicht nur die Gäste der Tagespflege, auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren über diese positive Entwicklung sehr froh, so die Pflegedienstleitung der Tagespflege Cornelia Deicke.

 

Die 12 behindertengerechten und ca. 70 m² großen Wohnungen im „Betreuten Wohnen“ sichern den Mietern ein selbstbestimmtes Leben. Nur wer das Eine oder Andere nicht mehr allein kann, kauft sich Leistungen bei Bedarf ein. Seit 20 Jahren sorgt Gunther Tschuck bereits mit seinem persönlich Einsatz dafür, dass sich der rote Faden der SEKURA, mit der Erbringung ihrer Leistungen Sicherheit zu vermitteln, auch durch das „Betreute Wohnen“ zieht. So ist er für die Mieter immer ansprechbar, wenn nötig, auch außerhalb seiner Dienstzeiten. Ihm spricht Frau Törper für seinen Einsatz ebenfalls einen großen Dank aus.

 

Im August 2008 zog der Firmensitz in die Loccumer Straße 9 in Leese, da die alten Geschäftsräume zu klein wurden.  2013 wurde nochmals an- und ausgebaut, so dass die gesamte Bürofläche nun 240 qm beträgt. Für die Mitarbeiter wurde mit hellen, geräumigen und freundlichen Räumen eine sehr gute Arbeitsatmosphäre geschaffen!

 

Die SEKURA ist Kooperationspartner des Palliativstützpunkt Nienburg/W. und Umgebung e.V.. Ehrenamtlich brachte sich Frau Törper beim Aufbau des Palliativstützpunktes ein. Speziell ausgebildete Pflegefachkräfte erbringen in Zusammenarbeit des Palliativstützpunktes die palliative Pflege bei unheilbar Erkrankten, um ihnen ein Leben in Würde und mit so viel Lebensqualität als möglich bis zuletzt in ihrer gewohnten Umgebung zu ermöglichen.

 

Wieder an einem 01. Oktober, wurde 2010 die Pflege und Betreuung der Senioren in der Seniorenwohngemeinschaft „Haus Luise“ in Liebenau, auf Bitte der Angehörigen, von der SEKURA Kranken- und Altenpflege GmbH übernommen. Drei Jahre später kam das „Senioren Wohnen“ in Steyerberg und die „Seniorenwohngemeinschaft" in Leese hinzu.

 

„Der Gedanke, den Menschen mit unserer Arbeit Sicherheit zu geben, zieht sich wie ein roter Faden durch alle Bereiche“, so Ramona Törper. Aus anfänglich 5 Mitarbeiterinnen wurden im Laufe der Zeit 84 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bereits seit 2001 bildeten wir Altenpfleger/innen aus, auch im Bereich der Verwaltung werden Kaufleute im Gesundheitswesen ausgebildet. Ab diesen Jahr werden angehende Pflegefachfrauen und -männer in der generalisierten Ausbildung durch Petra Schröder, die seit mehr als 20 Jahren für die Ausbildung zuständig ist, betreut. Vera Bulke ist für die Auszubildenden im kaufmännischen Bereich zuständig, zwei ihnen konnten übernommen werden. Junge Menschen nach ihrer Ausbildung bei uns übernehmen zu können, erfreut nicht nur die Geschäftsführung, sondern sichert das Fortbestehen der SEKURA.

 

Was ist ein Unternehmen ohne eine gut funktionierende Verwaltung. Die kaufmännische Geschäftsleitung, Tanja Kißel, stellt sich mit ihrem Verwaltungsteam täglich dieser Aufgabe und ist Ansprechpartnerin für Wünsche und Beschwerden von Seiten der Kunden, deren Angehörigen oder auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Kathrin Reimers ist inzwischen die "Operative Geschäftsleitung", sie zieht im Hintergrund die Fäden und hält den Laden sozusagen am Laufen. Sie ist nicht nur die Ansprechpartnerin in Sachen Personalfragen, sondern verantwortlich für den reibungslosen Arbeitsablauf fast aller Bereiche der SEKURA. Couragiert und gewissenhaft arbeitete sie über 20 Jahre an der Seite der Geschäftsführung.

 

Florian Törper, der Sohn der Geschäftsführerin, fand vor fünf Jahren seinen Weg in das Unternehmen. Nach einer kaufmännischen Ausbildung, jahrelanger Berufserfahrung und einem erfolgreichen Studium im Fachbereich "Digitale Medienproduktion", lernte der Quereinsteiger, im Laufe eines Jahres, alle Bereiche der SEKURA kennen. Nun zählen Controlling, Einkauf und Marketing zu seinen Aufgabengebieten. Zudem ist er für die Digitalisierung analoger Arbeitsabläufe in Papierform zuständig. "Durch die Digitalisierung, bspw. in der Dokumentation, kann enorm viel Zeit eingespart werden, welche in Zeiten des Pflegenotstands sinnvoller investiert werden könnte, nämlich für den Pflegekunden," so Törper.

 

In den 25 Jahren ist es der SEKURA GmbH gelungen, für ihre Kunden alle ambulanten Leistungen aus einer Hand anzubieten, und damit den Menschen zu ermöglichen, so lange wie möglich in ihrer eigenen gewohnten Umgebung zu bleiben. Des Weiteren betont Frau Törper, dass dies ohne die stetige hochqualifizierte und engagierte Arbeit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht möglich wäre. Frau Reimers, Frau Kißel und Herr Törper unterstützen die Geschäftsführung in allen Unternehmungen, sowohl innerhalb als auch außerhalb der Gesellschaft und stehen dieser immer loyal gegenüber. Ich freue mich, so Frau Törper, dass ich mich immer auf sie verlassen kann und wünsche mir noch viele weitere gemeinsame Jahre.

 

Bei der letzten Weihnachtsfeier kündigte Frau Törper bereits an keine große Jubiläumsfeier ausrichten zu wollen, das eingesparte Geld möchte sie lieber ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zugute kommen lassen. Um ihnen so nochmals großen Dank für ihre Treue auszusprechen. „Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das höchste Gut eines Unternehmens“, so Frau Törper. Egal an welcher Stelle und mit wie viel Stunden sie täglich am Bestehen und Wachstum beitragen. Jeder Einzelne ist wichtig und wertvoll, und Teil eines Ganzen. Der große Dank an allen Beschäftigten spiegelt sich in einem gerechten und leistungsorientierten Vergütungssystems wieder. In Zeiten der Pandemie leisten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter großes, um sich und alle Kunden der SEKURA vor dem Corona-Virus zu schützen.

 

Für das Vertrauen der Kunden und deren Angehörigen in ihre Arbeit bedankt sich Frau Törper, die jetzt alleinige Gesellschafterin und Geschäftsführerin, nochmals ausdrücklich.

 

 

 

08.04.2021

Zusammen sind wir stark!

Unter dem Motto „Gemeinsam gegen Corona“, haben sich fünf Akteure aus dem Raum Stolzenau...

___________________

 

15.03.2021

Fünf Mitarbeiter- jubiläen

Wie doch die Zeit vergeht... In den letzten Monaten feierten wieder mehrere Mitarbeiter der SEKURA...

___________________

 

01.10.2020

25-jähriges Firmenjubiläum der SEKURA

Die SEKURA Kranken- und Altenpflege GmbH begann ihre Tätigkeit vor 25 Jahren am 01.Oktober 1995 mit der...

___________________

 

16.10.2019

SEKURA für betriebliches Gesundheits- management belohnt

Für die erfolgreiche Einführung gesundheits- förderlicher Strukturen und Maßnahmen im Rahmen eines...

___________________

 

01.10.2019

20. Jubiläum einer treuen Mitarbeiterin aus der Häuslichen Pflege

Petra Schröder ist nun auch eine der Mitarbeiter/innen, die der SEKURA Kranken- und Altenpflege GmbH seit über 20...

___________________

 

01.09.2019

Stolzenauer Gewerbeschau 2019

Die Gewerbeschau in Stolzenau war ein voller Erfolg! In diesem Jahr war die SEKURA GmbH mit einem Stand...

___________________

 

10.07.2019

15 jähriges Mitarbeiter- jubiläum in der Betreuten Hauswirtschaft

Vor 15 Jahren begann Birgit Lüßen ihre Tätigkeit als Hauswirtschaftkraft in der Betreuten Hauswirtschaft der...

___________________

 

03.06.2019

Ein Jahrzehnt bei der SEKURA GmbH

Seit nunmehr 10 Jahren ist Karin Diesner Mitarbeiterin der SEKURA Kranken- und Altenpflege GmbH...

___________________

 

21.05.2019

Rente gut, alles gut!

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedeten sich die SEKURA-Mitarbeiter von ihren langjährigen...

___________________

 

01.05.2019

Zu Gast bei Freunden

Zur traditionellen Fahrradtour am 1. Mai konnte die Leeser SPD wieder viele begeisterte Radlerinnen und...

___________________

 

24.04.2019

10 jähriges Mitarbeiter- jubiläum bei der SEKURA

Vor 10 Jahren begann Thuraja Mohamad Hasso ihre Tätigkeit als Hauswirtschaftshilfe in der Tagespflege der...

___________________

 

05.03.2019

Karneval in der Tagespflege

„Je oller – je doller“: War mal wieder das Motto der Karnevalsfeier in der Tagespflege der SEKURA...

___________________

 

05.01.2019

15 jähriges Mitarbeiter- jubiläum in der Verwaltung

Mit einem Blumenstrauß und herzlichen Glück- wünschen von der Belegschaft wurde Frau Kißel für ihre...

___________________